Die Camelidaen

Die Kamele oder Camelidaen sind eine Säugetierefamilie aus der Ordnung der Paarhufer (Artiodactyla).  Letztere waren im Tertiär durch viele Arten vertreten. Überlebt haben aber nur eigene Arten der Familie der Camelidaen, die Neuweltcamelidaen mit der Gattung der Lama und die Altweltcamelidaen mit der Gattung Camelus.[1]

Durch Fossilien kann man die Camelidaen vor 45 Millionen Jahren in Nordamerika einordnen.  Eine Gruppe wanderte am Ende des Tertiär nach Südamerika, und es entwickelte sich daraus die Gattung Lama, die Neuwelt-camelidaen: die wildlebenden Vikunjas und Guanakos und die Haustierformen, die Lamas und Alpakas. Sie leben heute entlang der Anden im Norden Ecuadors, über Peru, Bolivien, Chile bis zum Süden Argentiniens.

Eine andere Gruppe wanderte im Pleistozän, vor ca. 2 Millionen Jahren, nach Asien. Dort entwickelte sich die Gattung Camelus, die Altweltcamelidaen: wie das Dromedar und das Trampeltier. [2] [3]


Abb. 1 [4] Die Evolution der Camelidaen

Klassifikation der Camelidaefasern.

Die Faser der Camelidaen werden als feine Tierhaare nach DIN 60 00 -T01 klassifiziert.

* die Gattung Camelidae wird nicht in DIN 60 00 - T01 genannt, sondern nur die Tierarten.


[1] Evaluierung von Produktionssystemen der Lamahaltung in kleinbäuerlichen Gemeinden der Hochanden Boliviens - Autor: Michaela Nürnberg, Cuvillier Verlag, 2005 - ISBN 3865376800

[2] Giant Camels from the Cenozoic of North America - Jessica A. Harrison, Smithsonian Institution Press, 1985. http://www.sil.si.edu/smithsoniancontributions/Paleobiology/pdf_hi/SCtP-0057.pdf

[3] A New Species of Hemiauchenia from the Plio-Pleistocene of Florida - Julie A. Meachen, 2003 http://etd.fcla.edu/UF/UFE0000965/meachen_j.pdf

[4] Migration of the Camelid family from the Pleistocene to current day - Wikipedia

-------------------------------

Autor: Paul Björn Pascuali

Alle rechte vorbehalten.

Die Verwendung der texte und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung des Autores urberrechtswidrig und strafbar. Dies gilt insbesondere für die Verwendung in elektronischen System.

Nach oben