Pascuali Bison Premium

20. September 2014 von Martine

Wie ein Kuscheltier sieht der nordamerikanische Bison zunächst nicht aus, doch unter der rauhen und leicht verfilzten Oberschicht verbirgt sich das Flaumhaar, aus dem Strickerträume sind. Tatsächlich fällt es nicht unbedingt leicht, sich angesichts des zarten Fadens der Bison Premium vorzustellen, daß wir ihn einem so robusten Tier verdanken.
Bison Premium ist ein Luxusprodukt, wie der Preis von 49,89 €/25 g unmißverständlich zeigt.
Die Lauflänge von 120 m/25 g ist trügerisch. Das Garn ist zwar fein und leicht, allerdings sehr voluminös und luftig. Die nicht sehr feste, kordelartige Verzwirnung unterstützt die Eigenschaften der Wolle, was den Faden sehr elastisch macht.
Das Stricken fühlt sich unbeschwert und schnell an, als würde sich die Schwerelosigkeit des Materials unmittelbar auf die Nadeln übertragen.
Die Haptik des fertigen Gestricks ist weich und dennoch charakterstark und dominant. Optisch ist der Flaum gut zu sehen, verwischt aber weder die Maschenstruktur, noch das gewählte Muster. Bison Premium eignet sich hervorragend für Loch- und Zopfmuster  – auch in Kombination beider. Glatt rechts ist das Maschenbild lebhaft und gewollt ungleichmäßig. Die Eigenwilligkeit trägt auf sehr poetische Weise dem Wesen des Tieres Rechnung, das uns hier seine Wolle schenkt.
Die empfohlene Nadelstärke von 4 mm ist mit Vorsicht zu genießen und eher als Empfehlung für Lacearbeiten zu verstehen. Auf dem ersten Pröbchen unten (alle wurden mit NS 3 mm angefertigt; Lockerstricker wären auch mit 2,5 oder 2 mm sicher glücklich) ist deutlich zu sehen, daß das Material selbst festgestrickt in glatt rechts durchsichtig ist.
Ganz erstaunlich sind die wärmenden Eigenschaften dieses Garns. Im Nu entsteht unter dem Gestrick ein Wärmepolster aus trocken-kuscheliger Luft, obwohl das Strickstück selbst kein Eigengewicht zu haben scheint. Es ist wie eine zarte warme Hülle, die aus dem Nichts entsteht. Bison Premium ist daher ideal für Tücher und Schals.
Verfügbar ist dieses edle Material nur im naturbraunen Ton des Bisons  – es ist nur konsequent, daß hier die natürliche Schönheit im Vordergrund stehen soll. Diese Geradlinigkeit, die auf direktem Weg von dem beeindruckenden Wildrind Kanadas bis zur schmeichelnden Wärme auf unserer Haut führt, ist überhaupt das Grundkennzeichen dieses Garns und zeugt, wie bei vielen anderen Produkten der Firma Pascuali , die wir in diesem Blog bereits kennenlernen durften, von einem sehr feinen, tiefen und einzigartigen Verständnis für die Ursprünglichkeit von Naturfasern.
Erwerben kann man dieses kostbare Garn wie immer im Shop von Pascuali.

Der Faden

Faden des Garnes Bison Premium von Pascuali

Probe 1: Glatt rechts mit Quadrat.

Strickmudter mit dem Garn Bison Premium von Pascuali

Probe 2: Muster L26 aus den „Alten deutschen Lochmustern“.

Strickmudter mit dem Garn Bison Premium von Pascuali

Probe 3: Flechtzopf mit Hebemaschen

Strickmudter mit dem Garn Bison Premium von Pascuali

Probe 4: Cornelia Mees Basket Pattern

Strickmudter mit dem Garn Bison Premium von Pascuali

Quelle: http://www.strickloft.kunst-loft.de/?p=4310

Nach oben