Pascuali Bio Bamboo

9. Dezember 2013 von Martine 

Bei den jetzigen Temperaturen mag es nicht ganz selbstverständlich sein, an den nächsten Sommer zu denken, aber ich weiß, daß viele von Euch gegensaisonal stricken, und so ergibt es durchaus einen Sinn, mitten im Winter Bio Bamboo vorzustellen.

Bio Bamboo ist ein Viskosegarn das – wie der Name schon unmißverständlich andeutet – aus Bambusfasern gewonnen wird. Es wird in 100 g-Knäueln mit einer Lauflänge von 175 m zu dem unglaublich winzigen Preis von 6,29 € verkauft. Wie alle auf der Grundlage von Bambus hergestellten Garne zeichnet sich auch Bio Bamboo am Knäuel durch eine sehr anschmiegsame und feuchte Haptik aus, die ein sofortiges Gefühl von Kühle vermittelt. Der Faden besteht aus unzähligen kleinen Fäden, und die Verzwirnung ist zwar nicht sehr eng oder fest, doch teilt sich das Garn selbst bei mäßiger Nadelqualität nicht beim Stricken. Nur ein einziges Mal hat sich eine kleine Schlaufe aus einem verirrten Fädchen gebildet (auf dem ersten Pröbchen unten zu sehen) und es war eindeutig meine Schuld: Als ich mehrmals ab- und wieder verstrickte, um das Ribbelverhalten zu prüfen, habe ich eine Masche falsch erwischt und es erst viel später gesehen. Die Beständigkeit der Fadenstruktur beim Ribbeln ist übrigens hervorragend und für ein Viskosegarn sehr außergewöhnlich.

Das Gestrick ist weich, die Oberfläche wirkt regelrecht erfrischend. Aufgrund der sehr hohen Elastizität erscheint die empfohlene Nadelstärke trotz des Lauflängenverhältnisses sehr übertrieben. Sollte das Strickstück nicht bereits nach einer Saison ausleiern, ist ein Nadelstärkenbereich zwischen 2,75 und 3 mm realistischer. Feststricker werden mit 3,5 mm glücklich. Bio Bamboo hat den großen Vorzug, optisch extrem steuerbar zu sein. Es ist nicht nur geschlechts- und altersneutral, es läßt sich von sportlich-praktisch bis exklusiv-elegant einsetzen und ist trotz des ganz leichten Glanzes immer dezent. Auch für Strickarbeiten, die nicht der Herstellung von Kleidung dienen, ist es perfekt geeignet (ich habe übrigens drei Knäuel für eine neue Grußkartenreihe gekauft, die ich im neuen Jahr vorstellen werde).

Die Farbpalette ist klein, aber ausgesprochen frisch, klar und rein. Einige Farben sind modern und jugendlich, andere klassisch und edel. Bio Bamboo hat alle Vorzüge eines Allzweckgarns, aber die Qualität und Schönheit eines besonderen Strickmaterials. Das Preis-Leistungsverhältnis ist fast “zu schön, um wahr zu sein”, so daß Bio Bamboo auch eine gute Gelegenheit bietet, für alle, die noch nie Viskose verstrickt haben oder dieser Faser grundsätzlich skeptisch gegenüberstehen, etwas Neues zu wagen.

Probe 1: Glatt rechts NS 3,5 mm

Testbericht Strickloft Bamboo Bio

Probe 2: Muster L5 aus den “Alten deutschen Lochmustern”. Die Datei hierzu kann HIER heruntergeladen werden.

Testbericht Strickloft Bamboo Bio

Probe 3: Abwechselnd doppeltes Perlmuster und glatt rechts.

Testbericht Strickloft Bamboo Bio

Probe 4: Muster L32 aus den “Alten deutschen Lochmustern”. Die Datei hierzu kann HIER heruntergeladen werden.

Testbericht Strickloft Bamboo Bio

Probe 5: Muster 27 aus den “Alten deutschen Piquémustern”. Die Datei hierzu kann HIER heruntergeladen werden.

Testbericht Strickloft Bamboo Bio

Probe 6: Muster L41 aus den “Alten deutschen Lochmustern”. Die Datei hierzu kann HIER heruntergeladen werden.

Testbericht Strickloft Bamboo Bio

Probe 7: Muster aus dem aktuellen Heft “Brigitte Spezial Stricken”, S. 40.

Testbericht Strickloft Bamboo Bio

Probe 8: Panzerkettenmuster - diese Probe ist allerdings sehr klein, denn sie wurde mit den allerletzten Metern gestrickt.

Testbericht Strickloft Bamboo Bio

Quelle: http://www.strickloft.kunst-loft.de/?p=3565

Nach oben