Strickgarne nach Material Seide

Garn aus Seide zum Stricken: Ein sinnliches und elegantes Strickgarn.

Seide ist eine feine tierische Faser. Sie wird aus den Kokons der Seidenraupe, der Larve des Seidenspinners gewonnen. Sie ist die einzige in der Natur vorkommende textile Endlosfaser und besteht in der Hauptsache aus Protein.

Lange war Seide ein Luxusgut, das sich nur wenige Menschen leisten konnten. Aber auch noch heute sind seidene Strickgarne etwas ganz Besonderes, denn Seidenes hält uns im Sommer kühl und im Winter warm und ist somit eine der vielseitigsten Fasern überhaupt.

Pascuali hat wundervolle Seidenmischungen mit den Produkten Pinta, dem Garn aus Seide und Ramie und mit der Silk Patagonia für an Seidengarnen interessierte Strickerinnen vorrätig.

Die Pinta ist hervorragend für Menschen geeignet, die synthetische Fasern ablehnen oder nicht tragen möchten. Der Seidenanteil sorgt für einen sehr schönen Glanz, für hohe Elastizität und einen hohen Wohlfühleffekt. Das Garn kratzt nicht und fühlt sich sehr weich an. Diese Naturwolle ist nicht nur zur Herstellung von Socken, sondern auch anderen Kleidungsteilen geeignet wie natürlich auch die Silk Patagonia.

Diese edle Naturgarn aus Maulbeerseide und Merinowolle ist mit dem Seidenanteil von 50 % ein anspruchsvolles und vielseitig einsetzbares Naturstrickgarn. Die Seidenfaser kommt aus China, sie ist wunderbar seidenweich und lässt sich hervorragend verarbeiten. Die Seidenmischung ist ideal für Modelle mit Mustern, sei es ein luftiges Ajour- oder Zopf- bzw. Aran-Muster. Aus Seide lässt sich die ganze Palette von Handgestricktem arbeiten, wie Pullover, Jacken, Tücher, Schals, Mützen oder Babybekleidung.

Nach oben