Wir möchten euch heute Susanne Duscher vorstellen.

Wir möchten euch heute Susanne Duscher vorstellen.

Susanne führt ihr kleines Unternehmen namens „Wollfeuerwerk“ mit ganz viel Liebe & Leidenschaft zu Wolle und Farbe.

Liebe Susanne,

danke das du dich bereit erklärt hast, ein kleines Interview zu geben.

Wie bist du zur Färberei gekommen?

Zur Färberein kam ich irgendwie, wie die Jungfrau zum Kind.
Nachdem ich meine erste selbstgefärbte Wolle gekauft hatte, dachte ich mir: „Das kann ich doch auch!“ Und Zack - starteten die ersten Versuche in meinem Esszimmer.
Natürlich ohne jeglichen Plan und bis alles so funktionierte wie ich das wollte, hab ich unser Esszimmer ziemlich oft in Beschlag genommen.
Irgendwann als ich dann auch die Wolle verkaufen wollte, hab ich mir einen eigenen Färberaum eingerichtet. In dem wird nun gepanscht und gebuntet, ganz chaotisch :)

Was hast du vorher gemacht?

Ich habe Friseurin gelernt, nach einem Unfall konnte ich diesen Beruf nicht mehr ausüben, zur Umschulung kam es aber nie, da mir meine erste Schwangerschaft dazwischen kam.
Mit dem Wollfeuerwerk lassen sich aber auch die mittlerweile 3 Kinder top arrangieren :)

Wie sieht dein Alltag aus?

6.30 uhr morgens aufstehen, die Meute aus dem Bettchen klopfen, alle aus dem Hause scheuchen und dann erstmal um 8 uhr einen Kaffee alleine genießen. Dann kommts drauf an, was zu tun ist:
Färben, Wolle verpacken, Rechnungen schreiben, Bürokram allgemein, Wolle aufhängen, wickeln, zopfen, einweichen usw. 
Mein Mann hat Nachtschicht, deswegen ist der dann auch Nachmittags da für die Kids und ich kann den Rest erledigen.
Haushalt wird zwischendurch auch erledigt und zwischen Haus und Kinder wird die Wolle gemacht … Irgendwas ist ja immer :P

Wie lange färbst du schon als Kleinunternehmen?

Mein Kleinunternehmen besteht seit 2012, die Färberei habe ich 2014 begonnen und seit 2015 verkaufe ich meine Wolle auch.

Gibt es ein Garn von Pascuali oder Farbe, die du besonders magst?

Ich liebe dicke Garne, speziell von Pascuali Cairo4 und Yak Mongolia.
Das meine Lieblingsfarbe Pink ist, ist kaum zu übersehn :)

Wie entstehen deine Färbungen? Wovon lässt du dich inspirieren?

Meine Färbungen enstehen durch Lust und Laune, im Normalfall hab ich Standartfarben, welche ich instinktiv immer zusammenmische:
Das ist Türkis, Magenta, Jadegrün, Pink, Hellblau, Royalblau, Neongelb.
Ich liebe aber auch Braun und Goldtöne. Je älter ich werde, irgendwie umso mehr :)

Mit was färbst du?

Ich nutze Säurefarben von Dharma, Ashford, Landscapes, Jaquard, ab und an auch Farben von Patchwork

Wie lange dauert es von der Rohwolle bis zum fertigen Produkt?

Kommt drauf an welche Färbetechnik ich anwende, im Regelfall vom Einweichen der Rohwolle bis zum Strang der verkauft werden kann, 2 bis 3 Tage, inklusive Trockenzeit.

Was verstrickst du am liebsten an Pascuali Garnen?

Die Kuschelmützen aus Cairo4 lieben meine Kinder und sogar mein Mann und das will was heißen, denn mein Göttergatte kann im eigentlich mit keinem Gestrick was anfangen.

Hast du auch noch andere Hobbies außer Stricken & Färben?

Außer Häkeln und ab und an mal ein schnelles Gestrick (aber nur Mützen oder Socken) habe ich letztes Jahr das Spinnrad für mich entdeckt.
Mit meiner Tochter bastel ich recht gerne, wenn es die Zeit zulässt, was aber leider wirklich selten geworden ist. Ansonsten genieße ich auch einfach mal das Sofa mit einem guten Film :)

Was sind deine Wünsche & Ziele für 2018?

Privat ist oberstes Ziel gesund bleiben, meiner Familie trotzdem noch gerecht zu werden und die wenige freie Zeit, sinnvoll zu nutzen.

Beruflich hoffe ich, dass meine bunten Wollies gut ankommen, außerdem möchte ich endlich meinen Onlineshop aufbauen und mich mehr an Wollfesten beteiligen. Und ein weiterer Plan ist, ein kleines Atelier. Mehr wird aber noch nicht verraten :)

Ganz herzlichen Dank, Susanne!

Jetzt Wollfeuerwerk - Facebook Gruppe besuchen!