Strickdesigner Gewitterschwalbe Corinna Tengler Pascuali Strickwolle wolle Strickanleitung

 

Corinna Tengler: Designerin wundervoller Strickkreationen!

An Pascuali-Strickwolle Interessierte kennen Corinna sicherlich schon als Urheberin des traumhaften Tuchs „Gewitterschwalbe“, gestrickt mit unserer kuschelweichen Bayak. In der Farbe silbergrau hat sie ein tolles Tuch für nicht so warme Tage erstellt. Ein solches kann man ja in unseren Breiten immer mal gut gebrauchen. Aber es gibt natürlich noch viel mehr von ihr zu berichten! Wir lassen sie heute selbst erzählen! Danke schön Corinna!

Ihr Lieben,

ich weiß, was Ihr nun denkt: Oha! Noch so eine zahlenlastige Wirtschaftswissenschaftlerin! Und tatsächlich, ich heiße Corinna Tengler, bin (noch) 35 Jahre alt, Mutter eines kleinen Jungen und arbeite im realen Leben als Risikocontrollerin. Ich lebe, liebe und stricke in einem kleinen Dorf direkt bei Hannover.

Bei mir schlägt sich mein zahlenlastiger und gut organisierter Beruf allerdings so gar nicht auf meinen Strickdesigns nieder. Wahrscheinlich ist Strick-Tohuwabohu das richtige Wort, denn ich stricke und designe frei nach dem Motto von Pippi Langstrumpf „Ich mach‘ mir die Welt wie sie mir gefällt.“ Besonders spannend sind für mich Farben, unterschiedliche Garnqualitäten sowie Strickmuster und am liebsten alles zusammen in einem Strickstück!

Ich handarbeite seitdem ich denken kann. Dank meiner wunderbaren Mutter und lieben Oma Edith wurde meine Kindheit von Wolle, Stricknadeln und 3Pagen-Katalogen mit kuscheligen Musterproben überflutet. Ich war mit 4 Jahren fest davon überzeugt, dass, wenn ich Stricknadeln gegeneinander schlage und so klappern lasse wie Muttern, ein Pullover wie von Zauberhand entstehen würde. Von einer meterlangen Strickliesel-Schnur über Topflappen bis hin zu meinem allerersten Schal lernte ich dann doch über die Jahre richtig zu stricken und zu häkeln und mittlerweile vergeht kein Tag an dem ich nicht mein Strickzeug in den Händen halte. Ich stricke und designe auf dem Sofa sitzend, auf dem Spielplatz oder auf meiner gemütlichen Strickbank im Garten. Egal wo ich bin, ich habe mein Strickzeug immer dabei (ein kleiner Tipp von mir: sogar im Handschufach ist Platz für ein Knäuel Sockengarn inkl. Stricknadeln, man kann ja nie wissen…).

Zum Strickdesign bin ich gekommen, nachdem ich mir jahrelang Stricksachen aus Zeitschriften gestrickt habe, die an den Modellen traumhaft aussahen, an mir selber allerdings oftmals nicht so „kleidsam“ wirkten. Also fing ich an, mir meine Pullover, Cardigans und Tücher maßzustricken, von bunt, voller Muster bis hin zu schlicht und alltagstauglich. Die ersten Designs entwickelte ich im Kopf, während ich nachts neben meinem kleinen Sohn Wache lag, der in seinen ersten Lebensjahren leider ständig mit Lungeninfekten zu kämpfen hatte. Während ich also nachts auf seine Atmung horchte und zwischen uns sein Lieblingsteddy ZouZou lag, beruhigte ich meine angespannten Mutter-Nerven mit Gedanken über Wolle und Strickmuster, die ich noch unbedingt ausprobieren wollte. Deswegen auch der Name ZouZou – knitting love.

Strickdesigner Gewitterschwalbe Corinna Tengler Pascuali Strickwolle wolle Strickanleitung

Meine Inspiration erhalte ich aus der Vielfalt der Natur, durch meine zauberhaften Schwestern und den Rest meiner herrlich verrückten Familie und natürlich durch das Garn an sich. Bei mir beginnt ein Design immer mit der Wolle und dann erst kommen die Strickideen. Leider oftmals etwas durcheinander und impulsiv, so dass ich oft herumtüfftel, ribbel, noch einmal anstricke, ribbel, eine neue Farbe dazunehme, ribbel, doch ein anderes Lace-Muster ausprobiere, ribbel und dann, auf einmal, passt alles zusammen und ich habe das passende Muster zum Garn und die passenden Farben für ein Strickteil gefunden. Das ist für mich der allerschönste Moment und die größte Freude am Designen. Und tatsächlich hilft mir bei der Erstellung der Anleitung, beim Hoch-und Herunterrechnen von Größen, Musteranpassungen, Maßtabellen, etc. meine Erfahrung als Controllerin prima weiter und ich profitiere sehr davon, dass ich ein Excel-Profi bin, aber die kreative Arbeit an meinen Designs verläuft frei und spontan mit viel Strickherzblut und Liebe zum Detail.

Und ich habe das Glück, dass sich ein kleiner und feiner Kreis von wunderbaren Strickerinnen gefunden hat, denen meine Tücher, Cardigans, Tee’s und Pullover gefallen und ich freue mich riesig über jede fertige Variante eines Designs von mir. Ich bin jedesmal überrascht, was für wundervolle Farbkombinationen oder Variationen gestrickt werden, an die ich nicht im Entferntesten gedacht habe. Ich habe auch einen Blog www.zouzou-knitting-love.de, der leider aufgrund von Zeitmangel langsam vor sich hinverhungert, aber ich werde ihn bald wieder füttern, den armen Kerl! Parallel arbeite ich schon wieder an zwei neuen Tuchdesigns und an einem kurzärmeligen Sommer-Pullöverchen. Lasst Euch überraschen!

Abschließen gibt es nur noch zu schreiben, dass ich, wie wir alle, ohne dieses allerschönste Hobby der Welt nicht mehr leben möchte und ich von Herzen dankbar für den Ausgleich zu meinem stressigen Alltag bin. Mal schauen, wo die nächste Inspiration auf mich wartet und vielleicht entdecke ich an der einen oder anderen von Euch irgendwann einmal ein Strickteil von ZouZou –knitting love!

Lieben Dank fürs Lesen und strickvergnüge Grüße

Eure Corinna Tengler